Bewegungen für jeden Tag

Meridian-Dehnungen

Naturheilpraxis Altona img 20200415 133836 1

Die Meridiandehnungen, auch Makko Ho-Übungen genannt sind aus dem japanischen Shiatsu. Sie wurden von Shizuto Masunaga und Wataru Nagai entwickelt. Die Meridian werden gedehnt und Qi wird dadurch bewegt. das In-Fluß-Bringen löst Stagnationen. Durch regelmäßige Praxis kann Erkrankung vorgebeugt werden, Beweglichkeit und Durchblutung verbessert werden.

Dauer: ca. 15 Minuten, mehrere Durchgänge möglich

Naturheilpraxis Altona img 20200415 133852 1
dav

Atmung: Jede Übung für 3-10 Atemzüge halten. Hierbei in der jeweiligen Ausgangsstellung einatmen und in der Ausatmung ( durch den Mund) in die Dehnung gehen. Die Dehungspositionen sind in der Illustration gestrichelt dargestellt. Komme ausatmend aus der Übung heraus und spüre kurz nach.

Reihenfolge: Die Meridiane werden nach dem Prinzip der 5 Wandlungsphasen in dieser Reihenfolge gedehnt:

1. Metall
2. Erde
3. Feuer
4. Wasser
5. Feuer
6. Holz