Blog

Natürliche Unterstützung für das Immunsystem

Pflanzliche Heilmittel und auch Körperanwendungen können das Immunsystem stärken und den Körper auf natürliche Weise unterstützen. Hier ein kleiner Einblick:

Einen ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen ist eine wichtige Basis für Aufbau- und Immunprozesse im Körper. Beispielsweise Zink, Eisen, B-Vitamine, Vitamin C und Vitamin D können bei Infektanfälligkeit im Mangel sein.

Ein Teil unserer Gesundheit geht über die Ernährung und den Darm. Im Darm sitzen u.a. die sogenannten Peyer-Plaque, Sie sind Teil der lympozytischen Abwehr aus und können über Nahrung stimuliert werden. Pflanzen wie Merrettich und Kapuzinerkresse können hier erfolgreich eingesetzt werden. Die in beiden Pflanzen wirken antibiotisch, antiviral und fungizid. Das in Ihnen vorhandene Senföl wirkt schmerzstillend, macht die Nase frei und lässt besser durchatmen und befreit die Bronchien von Schleim.

Um das Immunsystem zu stärken bieten sich auch sogenannte Immunmodulatoren wie Echinacea, Cistrose oder Pelargoniumwurzel an. Bei Einnahme stimulieren Sie die Abwehrzellen im Körper. So kann Infekten vorgebeugt werden, oder bereits begonnene Infekte können milder verlaufen. Bei einigen Erkrankungen darf jedoch das Immunsystem nicht stimuliert werden, bitte sprechen Sie mit ihrer Ärzt_in oder Therapeut_in vor der Verwendung von Immunpräparaten.

Ein weiterer wichtiger Anteil ist leichte Bewegung sowie frische Luft und Sonne.Auch Wechselduschen und Massagen unterstützen die körperlichen Schutzfunktionen.

Die Pflanzenheilkunde bietet viele wertvolle Kombinationspräparate mit denen die Heilkräfte des Körpers unterstützt werden können. Um das passende Mittel für ihre Situation zu finden berate ich Sie gene persönlich.